Wie halte ich Bücherskorpione in einem Bienenstock?

Veröffentlicht

Wenn man Bücherskorpione kauft oder gesammelt hat, können sie in einem Bienenstock untergebracht werden, um die Anzahl an Varroamilben einzudämmen. Strohbeuten können ein angenehmes Klima für Bücherskorpione und Bienen bieten. Auch moderne Beuten können für sowohl Bienen als auch Bücherskorpione artgerecht gemacht werden. Torben Schiffer baut dafür einen Boden mit Heu oder Stroh, in dem ein Nest für die Bücherskorpione angelegt wird. Denn Beuten mit Styroporwänden oder glatt gehobelten Holzwänden bieten kaum Verstecke für die Tiere. Der geschlossene Boden verhindert, dass die Pseudoskorpione fortlaufen und sorgt dafür, dass keine Feuchtigkeit aufsteigt. Den Deckel der Beute konstruiert Schiffer mit einer luftdurchlässigen Bespannung. Er füllt daraufhin in den Deckel eine 10 cm dicke Dämmschicht aus Hobelspänen. Dadurch behält der Deckel die Wärme im Stock und leitet gleichzeitig die, von den Bienen erzeugte, Feuchtigkeit nach außen. So kann sich kaum Schimmel in den Beuten bilden. Die Bücherskorpione selbst stellen keine Gefahr für die Bienen dar. Ein Bienenstock eignet sich daher perfekt für die Zucht weiterer Bücherskorpione. Die kleinen Lebewesen sorgen für ein gesundes Bienenvolk.

2 Gedanken zu „Wie halte ich Bücherskorpione in einem Bienenstock?

  1. Sehr geehrter Herr Reich,

    wir sind auf der Suche nach Partnern zum Austausch und Lernen in der Bienenhaltung nach Torben Schiffer mit der Schiffer Tree.
    Wir hatten bereits Kontakt, als Sie mich nach Orten zum Sammeln von Bücherskorpionen fragten.
    Über Ihre Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße, Silke Klingebiel

    1. Hallo sehr geehrte Frau Klingebiel,

      ich habe soeben eine Mail geschrieben. Ich freue mich auf ihre Rückmeldung!

      Viele Grüße
      Sigmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.